Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NUNUK

Freitag, 29. April 2016, 21:30

Veranstaltung Navigation

10609490_366052553553262_4485995158564671407_n

NUNUK (DE)

Folk Pop

Nunuk ist ein musikalisches Projekt gegründet von Jenny Thiele nach einer inspirierenden und magischen Reise durch den Norden Europas.

Wir alle kennen die Sehnsucht nach dem Süden, – aber nur wenige kennen die Sehnsucht nach dem Norden, und die allerwenigsten Menschen machen sich auf, allein durch Norwegen und Island zu wandern. – Durchaus mit der Absicht, niemandem zu begegnen, ein einsames Unterfangen. Vielleicht ist es aber auch mehr als das. Irgendwo im hohen Norden setzt man sich dann unter einen Baum, der magisch aussieht, merkwürdig gar, dem man noch nie, noch nicht einmal in seinen Träumen begegnet ist. Und weil der Baum noch keinen Namen hat, gibt man ihm einen: Nunuk.

Die Kölner Musikerin Jenny Thiele hat es genauso gemacht. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Solo Albums „Haus“ hatte sie beschlossen, in der skandinavischen Endlosigkeit anzukommen, um sich von der ganz speziellen Unabhängigkeit der Menschen und der Ungestümtheit der Natur inspirieren zu lassen, – und ist zurückgekommen mit nordischer Inspiration und einem Ableger vom Nunuk-Baum. Diesen hat sie eingepflanzt, gegossen und gepflegt und erntet nun höchst fremdartige Früchte in Form neuer Songs, die trotz oder vielleicht grade wegen der Kälte des Nordens ein wenig verwegen, eigensinnig und doch eingängig und auch eine Spur melancholisch sind. Der Plan der Musikerin für die kommende Zeit ist simpel und bestechend zeitgemäß: Unter dem Namen Nunuk wird Thiele mit ihren Kollegen, Irene Novoa und Julius Oppermann, Wohnzimmerkonzerte geben, wobei man sich die Musiker einfach nach Hause einladen kann. Thiele schreibt Songs und Texte auf deutsch und englisch und begleitet sich selbst mit Klavier oder Gitarre. Irene und Julius geben das ihre dazu: Percussion, elektronische Sounds und die afrikanische Kalimba, zusammen spielen die drei kunstfertig arrangierte Songs, Lieder, Popminiaturen. Sie kommen, sie spielen und werden Gastgeber und Gästen einen Hauch Nordwind um die Ohren wehen lassen. Und wenn sie wieder gehen, haben sie einen kleinen Abkömmling des geheimnisvollen Nunuk-Baums dagelassen, der irgendwo vielleicht im Herzen oder im Gehörgang der Zuhörer seine Früchte wachsen lassen wird.

/// web

https://youtu.be/GEBPU7qANss?list=PLji84QTZ5D-lRmrwxrwuD20jMfRrjiwex

 

 

 

 

 

Details

Datum:
Freitag, 29. April 2016
Zeit:
21:30
Veranstaltung Kategorie: